Die Teufelin – Teil 13 (Futanari)

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bbw

Die Teufelin – Teil 13 (Futanari)Nicht mehr menschlich? Meine Lust war übermenschlich, meine Gedanken aber noch menschlich. Mein Äußeres hielten die anderen wohl für ein Kostüm. Langsam bekam ich ein Gefühl, wie intensiv ich einen Kontakt zulassen durfte, dass der nicht ohnmächtig wurde.Scheinbar saugte ich Energie ab, fühlte mich inzwischen frisch und wach, wie lange nicht mehr. Vermutlich könnte ich die ganze Nacht so weitermachen, aber jetzt, wo ich satt war, wurde ich wählerischer. Ich erhob mich einfach und verließ mit Sperma besudelten Top und Rock den Raum.Mein Gang war nun anders. Mein Schwanz peitschte hin und her, währen ich durch den Raum ging. Meine Brüste bebten bei jedem Schritt und es war sicherlich ein heißer Anblick. Ob wohl jemand ein Handy reingeschmuggelt hatte?Plötzlich war neben mir ein schleimiger Kerl.”Dein Kostüm ist einfach fantastisch. Wenn du damit mal einen Film drehen willst, kann ich das gerne arrangieren.”Der Typ gefiel mir gar nicht, aber ich könnte ihn ja etwas ärgern. Mit ihm spielen. Sein escort istanbul Blick fiel immer wieder auf meinen Rock unter dem deutlich sichtbar mein halbsteifer Schwanz hervorschaute. Ich wusste nicht, ob er ahnte, dass der echt war, wie alles an mir. Einen Plan hatte ich noch nicht. Aber etwas an ihm sagte mir, dass er kein guter Mensch war.”Ja gerne, wollte schon immer bekannt werden”, hörte ich mich sagen. Ich folgte ihm und das Laufen mit meinen anderen Füßen fiel mir leicht.Überall drehten sich die Augen zu mir und die Begierde erschien mir unglaublich. Ich ließ ihn reden und merkte schnell, dass aus seinem Mund nur Lügen kamen. Früher wäre mir das nicht aufgefallen, aber durch die Veränderung konnte ich fast schon sehen, wie er log. Natürlich heuchelte ich Bewunderung für seine Filme, die er angeblich gemacht hätte.Wir kamen zu seinem Auto. Zum ersten Mal hatte ich etwas Probleme mich hinzusetzen. Die Dunkelheit verbarg zwar, den großen Schwanz, aber mein Teufelsschwanz war zum Sitzen nicht gemacht.Während istanbul escort bayan der Fahrt machte er immer wieder Andeutungen, dass ich ihm eine Blasen sollte. Dass dann die Karriere richtig Fahrt aufnehmen würde und er auch Modelagenturen kannte. Allerdings kannte ich auch Internetvideos der Fakeagentreihe. Ich hatte mich richtig entschieden, im einer Lektion zu erteilen.Es kostete mich sogar Kraft mich nicht wirklich zu ihm herüber zu beugen und seinen Schwanz einfach abzubeißen. Die bei mir aufkommende Aggression merkte er aber nicht. Vermutlich hielt er mich noch immer für eine gut kostümierte Frau.Dann kamen wir bei seinem ‘Studio’. Ein nach Sex riechender Raum. Ich konnte fast spüren, was hier passiert war und es schienen auch unschöne Dinge dabei gewesen zu sein. Begierig schob er mich rein und schloss die Tür gut ab. Noch immer durchströmte mich die Energie. Normalerweise hätte ich nun Furcht empfunden, aber die gab es nicht mehr.Ich posierte sogar für ihn. Wusste genau wer sehr mein Hinterteil istanbul escort bayanlar die Männer anturnte. Beugte mich vor und zeigte mein sicherlich feucht glänzendes Geschlecht in seine Kamera. Ließ meinen Schwanz spielen. Die Fragen, wie ich das machen würde ignorierte ich. Er würde es noch früh genug erfahren, dass es kein Kostüm war.Seine Finger strichen immer wieder über meine Haut, wenn ich mich positionierte. Ich wusste er wollte mehr von mir. Das würde er auch bekommen, aber anders als er wollte.Nach einer gefühlten Ewigkeit hatte er hunderte Bilder geschossen, holte er richtig plump seinen kleinen Schwanz heraus. Das erklärte sein Auto.Ich verkniff mir kurz ein Lachen, lachte aber dann doch laut auf. Machte ihn verbal fertig. Natürlich wurde er zornig und wollte mich angreifen. Aber mein neuer Körper war zu kräftig und die Reflex waren unglaublich. Schnell hatte ich ihn in meiner Hand. Er schimpfte natürlich, aber die Gegend hier war abgelegen und niemand würde wissen, was hier geschah.Fortsetzung folgt (wer das Beschleunigen will, kann dies vielleicht mit Geschenken erreichen :-)Wer sich die Zeit bis dahin vertreiben will, kann meine heißen Geschichten lesen, z.B. die Futanari-Geschichten-Sammlung, die es an vielen Stellen als E-Buch gibt. Einfach nach Erosique suchen.

Ben Esra telefonda seni boaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

  • tags

Related Posts

Got Something To Say:

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

*
*