Das erste mal mit mehreren Männern

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Fleshlight

Das erste mal mit mehreren MännernDie Frage hatte sich damals nie für mich gestellt wie es ist mit mehreren Typen was zu haben,da ich noch zu unerfahren war.Doch das sollte sich bald ändern, genauso wie mein Sexuelle Neigungen für die Zukunft.Es war einer der vielen Tagen wo ich mich mit meinen damaligen Freund stritt.Ich machte an diesem Tag Schluss mit Ihm und war dennoch frustriert.Mein Gedanke war nur jetzt ist alles egal und ich kann tun und lassen was ich will, nur bloß keine Beziehung mehr. Hatte einfach keinen Bock mehr darauf mir immer was vorschreiben zu lassen.Ich lernte kurze Zeit später auf einer Party einen Typen kennen der mich rein Sexuell sehr interessierte. War auch etwas Naiv in dieser Zeit.Dachte nur „gut gebauter Body“ eben ein Schmuckstück für mich.Er war zwar einiges älter als ich aber hatte dafür schon sehr gute Lebenserfahrung.Er fragte mich ob ich Lust hätte mal eine Motorradtour mit Ihm zu machen und eine Nacht an einen kleinen See zu Zelten.Nach einigem zögern willigte ich dann ein, obwohl ich noch nie auf einen Motorrad saß undIhn eigentlich erst kennen gelernt hatte.Wir machten einen Treffpunkt aus, da ich nicht wollte dass meine Eltern sehen mit wem ichunterwegs bin. Sie gingen davon aus das ich bei einer Freundin bin.Jedenfalls stand er an den besagten Treffpunkt und wartete schon sehnsüchtigauf mich bis es losgehen sollte.Was ich nicht wusste, wir trafen noch eine Gruppe die mit uns zusammen fuhren.Ich fand das zu diesem Zeitpunkt zwar überraschend aber dann doch eine gute Idee.Er stellte Sie mir auch alle nacheinander vor, Sie kamen alle aus verschiedenen Orten.Ich fand es total genial so in einer großen Gruppe mit den Motorrädern unterwegs zu sein.Wir waren den ganzen Tag unterwegs, bis wir an einer Lichtung abbogen, durch ein Stück Wald an einen See ankamen.An der Feuerstelle schlugen wir dann unser Zelt auf, packten unser Zeug aus und Grilltenein wenig. Später kamen noch ein paar dazu und brachten dementsprechend Getränke mit.Irgendwann merkte ich das die anderen Paare schon gegangen sind und ich nur noch mit denGruppe Jungs alleine da saß. Mir selber war das aber zu diesem Zeitpunkt egal.Der Abend war sehr lustig und der Alkohol tat sein übriges.Ich selbst war dann irgendwann schon sehr angeheitert Ich saß auf seinem Schoss meine Hände über seine Schulter und wurde sehr anhänglich.Dabei merkte ich sofort das sich in seiner Hose was regte, was ich wiederum damitprovozierte in dem ich absichtlich mit bestimmten Bewegungen meinen Po an seine Beuledrückte.Ich selbst wurde dabei schon regelrecht canlı bahis Feucht.Das Grinsen einiger anwesenden war nicht zu übersehen.Sie machten oft Witze und Ihren Spaß daraus, was mich mehr dazu anspornte eine großeklappe zu haben. Durch den Alkohol hatte ich auch keine Hemmungen mehr, so daseinige Dinge ich hätte lieber nicht hätte sagen sollen.So von wegen „Seid ja nur Neidisch“ „Soll ich nachher zu Dir setzen?“ usw…Irgendwann kam der Zeitpunkt das ich mehr wollte und gab Ihm einen Kuss auf die Wangeund sagte „So ich geh mal ins Zelt und leg mich etwas hin“ in der Hoffnung das er baldnachkommen wird.Ich ging ins Zelt zog mich aus und wickelte mich in eine Decke.Ich hörte wie Sie draußen am Lagerfeuer Ihren Späße machten, konnte aber nicht alles verstehen.Irgendwann ging dann das Zelt auf und er kam zu mir rein, Er zog sich bis auf seine Short aus und legte sich dann neben mirEr strich mir übers Haar, seine Hand fuhr langsam unter meine Decke, wo er bemerktedas ich vollkommen Nackt war.Über meine Brüste,Bauch bis er auch an meine frisch rasierte Muschi war.Er Fing an mich zu massieren, was mich sehr erregte, er selbst spielte mit der anderenHand an sich selber.Dabei wurde ich so Geil das ich mich so drehte das ich an seine Schwanz kam.Mit der Hand wichste ich Ihn, fing an seine Eichel und Hoden zu lecken, sein Schwanz wurde dabei so steif, das ich bei den Anblick noch Geiler wurde.Ich spürte wie sein Schwanz zu pochen begann, als ich Ihn in den Mund nahm und blies.Er beugte sich über mich, fing an mit seiner Zunge über meine Schenkel zu fahren.Zog meine Schamlippen auseinander und begann mich zu lecken, währendich unter Ihm lagIch konnte mich kaum zurück halten das ich nicht zu laut wurde.Im Hintergrund hörte ich noch immer die Stimmen, die mir aber in diesen Moment völlig egal war.Sein Schwanz hing über mein Gesicht und er begann mir in den Mund zu stoßen.Manchmal musste ich Ihn weg drücken da er seinen Schwanz tiefer rein schob.Kurz bevor ich kommen wollte kam dann auch schon ein Schwall von Spermaaus seinen Schwanz, das ich ohne lange zu überlegen alles runter Schluckte.Ich dachte nur „Das war es schon?“ ich tat so als würde ich kommen, bis er von mir abließ.Er zog sich seine Sachen wieder an und flüsterte mir ins Ohr „Wir sehen uns“Nach dem Motte nachher geht es weiter.Da lag ich nun Nackt und unbefriedigt auf meiner Decke und überlegte was das war..Eher ich weiter überlegen konnte kam plötzlich jemand anderes ins Zelt.„Na kleine was liegst Du so alleine hier“ Ich war so überrascht das ich kein Wort raus bahis siteleri bekam.Und ehe ich es versah faste er mich an der Muschi.„Du bist aber noch sehr feucht“ ähm.. „ja schon irgendwie“ Ich schaute Ihn mit großen Augen an und er steckte seinen Finger rein.Ich lehnte mich zurück auf die Decke und fing an durchzuatmen.Er merkte sofort das ich noch voll auf Touren war.Seine Finger gleiten immer tiefer in meine Muschi dabei massierte er noch meinen KörperIch dachte nur OMG wie geil ist das den?.Er lies ab von mir.. zog seine Hose runter und ich sah wie groß sein Schwanz war.Bei dem Anblick wollte ich nur noch genommen werden.Langsam drang er in meiner inzwischen klatsch nassen Muschi ein.Nahm dabei meine Beine hoch über seine SchulternEr drang tief in mir ein und stieß immer fester zu.Mein wimmern spornte Ihn regelrecht an schneller zu ficken.Ich spürte wie sein Schwanz immer Härter wurde, dann mit einen zucken tief in mir und sich dann entlud. Ich bekam dabei einen Orgasmus den ich so noch nicht kannte.„Du bist ein Geiles Luder“ sagte er und zog sich die Hose gleich wieder hochGrinste mich an und ging aus den Zelt.Dachte nur jetzt hab ich bekommen was ich wollte, mein Begleiter wird später nochmalzu mir kommen. Mir ging durch den Kopf „Ob ich Ihm das sagen soll?“ Ich drehte mich zur Seite und fing an zu dösen.Ihm Halbschlaf bemerkte ich wie sich jemand neben mir legte und seine Hand über mich legte. Da ist er ja wieder ….will sich die zweite Runde gönnen.Spürte wie sein hartes Glied an meinen Poloch drückte.„Bitte nicht in mein Po“ erwiderte ich. Was er dann auch bleiben lies.Ich war wieder so erregt das sein Schwanz in meine Muschi verschwand.Mit sanften Stößen nahm er mich von hinten, spürte sein Keuchen und den Atem an meinenNacken, das sich mir die Haare stellten.Er Packte mich hinten an die Haare und stieß immer fester, bis auch er mit leichten stöhnenin mir kam.Wir lagen vielleicht 2 Minuten in dieser Stellung bis sein Schwanz schlaff wurde.Ich merkte wie er sich anzog.Ich drehte mich um, um zu fragen warum er jetzt schon wieder aufsteht?.Und was ich dann sah verschlag mir die Sprache, „Noch einer?“Er sagte nichts und ging dann lachend einfach aus dem ZeltMir wurde ganz anders und dachte nur was tue ich hier?.Soll ich jetzt lieber aus den Zelt? Nein da sitzen noch die Kumpels am Lagerfeuer.Wie Peinlich kann das werden? Fallen die über mich her?Oder soll ich da mitspielen? Einfach abwarten? Ich konnte auch nicht wirklich aufstehen? Der Alkohol hat zu stark rein gehauen.Nach hin und her dachte ich nur. „Irgendwie bahis şirketleri Geil mal öfter genommen zu werden“Also blieb ich liegen und wartete schon darauf wer oder was jetzt kommt.Keine 10 minuten und schon kam einer rein.Er zog seine Hose runter und sagte:„Na Du kleine Schlampe lutsche an meinen Schwanz“erschrocken und doch selber noch Geil nahm ich Ihn in den Mund.Er nahm meinen Kopf mit beiden Händen und drückte meinen Kopf an sich.Ich selbst hatte mühe Luft zu bekommen, was Ihm anscheinend egal war und noch mehr anspornteEr drückte und presse seinen Schwanz so fest zu das ich zum würgen anfing.Zwischen durch holte ich immer wieder tief Luft.Er fing an seinen Schwanz zu wichsen „Mach Dein Maul auf ich will es Dir rein spritzen“Ich schaute nur noch auf seinen Schwanz und wartete darauf bis eine große Ladung in meinenMund ging. Gefühlte 5 min kam es mir vor bis das spritzen aufhörte.„Schlucks runter kleine“ mit einem großen Schluck würgte ich es runter.„So ist es gut ….mach Dich bereit es wird noch mehr geben“Ab da war mir klar ..ich eine kleine Schlampe und dachte nur:„Was soll es dann bin ich eben eine Schlampe“Er ging raus und ich war total fertig… vor allem die Müdigkeit schlug dann zuWischte mir das Gesicht mit der Decke sauber.Legte mich benommen zurück und spürte plötzlich das noch jemand anwesend war und sich über mich beugte und seinen Schwanz in meinen Mund steckteOk das packe ich auch noch……. ….BlackoutEs ist ca 7.00 Morgens als ich aufwache.Ich wache völlig benommen auf, sehe mich um, keiner ist drin im ZeltAls ich aufstehen möchte merke ich wie mir alles weh tut meine Innenschenkel gerötet.Meine Scheide und mein Poloch schmerzen etwas, mein Körper und meine Haare völligverschwitzt und verklebt.. habe einen seltsamen Geschmack im MundUnd vor allem es Stinkt wie HölleWas war geschehen? Was für eine Nacht dachte ich nur, nichts wie weg hierAber wo sind meine Klamotten? Fand sie nicht mehr, alles durch gesehen …einfach weg.Ich schleiche mich aus den Zelt (Nackt) und sehe nach. Von weiten erkenne ich meine Klamottenam Lagerfeuer an einem hohen Ast hängend.Na toll dachte ich mir, musste mir erst einen anderen langen Ast holen damit ich die da runter bekomme.Nachdem ich meine Sachen wieder hatte ging ich zum See um mich zu waschenDas erste danach war so schnell wie möglich Nachhause…..Einige Wochen später treffe ich meinen damaligen Begleiter wiederMein Herz blieb fast stehen, wenn der das vor meinen Freunden erwähnt? Was ich da gemacht hab?Erst später dann sprach er mich an „Na Du bei Dir alles in Ordnung?Mal Lust wieder einen Gangbang zu machen?”Ich bin im Erdboden versunken….Was er mir dann erzählte wer alles und wie das angeblich alles weiter ging …war schon fast zu viel für michAber das ist eine andere Geschichte

Ben Esra telefonda seni boaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

  • tags

Related Posts

Got Something To Say:

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

*
*