drittes Treffen mit xhamster-userin am 13.08

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

drittes Treffen mit xhamster-userin am 13.08Am Samstag haben wir uns im Biergarten getroffen, kurz was getrunken und dann sind wir zu ihr…..Dort habe ich sie auf den Boden knien lassen, hab ihr das Halsband angelegt und dabei meinen Schwanz aus der Hose gefischt und ihr ihn fordernd zwischen die Lippen geschoben. “Saug schön daran du geile Blassau!”sagte ich zu ihr und presste ihren Kopf fest gegen meinen Bauch daß sie gleich würgen musste.So fickte ich sie ausgiebig in die Kehle, begrabschte ihre dicken Titten und zog ihre Nippel in die länge. Immerwieder musste sie würgen und bekam fast keine Luft mehr.”Das müssen wir noch üben du dreckige Blashure!”sagte ich zu ihr, zwischendurch schlug ich ihr meinen Schwanz ins Gesicht und auf die Lippen.Schliesslich spritzte ich tief in ihren Hals ab…..rieb ihr die letzten tropfen ans Dekollete.Ich nahm die Leine, zerrte am Halsband und befahl ihr, “Steh auf, ne läufige Hündin muss man im Park gassi führen!”Von ihrem Haus zum Park sind es lediglich ein paar Schritteund da es am dämmern war, war auch nichtmehr wirklich viel los ausser ein paar einzelne Radfahrer oder welche mit Hund.An einer Parkbank machte ich sie mit der Leine an der Lehne fest, holte ihre Titten aus dem Kleid und verbiß mich in ihre Nippel.Schmerzhaft stöhnte sie auf.Ich schob das kleid über ihren Arsch und grabschte ihr an die Fotze, schob ihr zwei Finger tief ins Loch.”Du notgeile afyon escort Nutzschlampe bist schon wieder klatschnass! Dafür musst du bestradt werden!”Ich krallte ihr in ihren Schinken, grub meine Nägel tief in ihr Fleischund drosch ihr meine flache Hand auf den Arsch, ein lautes klatschen war zu hören, gefolgt von einem unterdrückten aufschreivon ihr…Ich rieb die rote Stelle, lies meine Lippen darüber gleitenum dann wieder weit auszuholen um erneut zu zuschlagen, sie versuchte ihren Schrei zu unterdrücken.Prüfend schob ich ihr wieder zweiFinger tief ins Fotzenloch, und fickte sie so ausgiebig,ihr Stöhnen und Röcheln wurde immer wilder.Wieder krallte ich meine Finger in ihren Arsch und klatschte meine flache Hand auf ihre Backe,sie versuchte den Schrei zu unterdrücken, was ihr immer weniger gelang.Auf der anderen Seite des Baches waren nun Stimmen zu hören, drei Personen blieben stehen und lauschten in die Nacht.Wieder holte ich aus um meine flache Hand noch lauter auf ihren Arsch klatschen zu lassen;es halte laut durch den Park, gefolgt von einem spitzen Schrei von ihr.”Habt ihr das gehört, was war das?”, hörte man von der anderen Seite fragen.Ich musste lachen und sie wurde zusehens nervöser, und ich konnte mich aber nicht zurückhalten ihr noch ein Schlag zu verpassen. Ich fingerte sie und fickte ihre nun klatschnassen Fotze, ohne Probleme schob ich ihr vier Finger tief ins Loch und escort afyon brachte sie nun endgültig zum stöhnen und zum Orgasmus:Ermatet sank sie in die Knie und die Gelegenheit nutzte ich natürlich gleich um ihr erneut meinen Schwanz ins Blasemaul zu rammen.Nachdem ich wieder ihre Kehle besamt hatte, machte ich sie los und führte sie durch den Park wieder nach Hause.Im Flur befahl ich ihr, das Kleid auszuziehen, nahm ein Tuch und verbannt ihr die Augen:Ich führte sie ans Bett und ließ sie sich breitbeinig hinlegen,knetete hart ihre Titten und zwirbelte ihre Nippel, grub meine Zähne in ihren Hals, biß ihr in die Brustwarzen und zog sie in die länge.Sehr laut stöhnte sie auf und begann leicht zu jammern.Ich nahm eine Nippelpumpe um ihre Nippel in die länge zu ziehen, nahm eine Schnur und band sie stramm ab.Ein knurren verließ dabei ihre Kehle, hart und sehr empfindlich standen die Nippel von ihrem Riesenbusen ab, immer wieder reizte ich sie, knabberte daran und kniff hinein.Es trieb sie beinahe in den Wahnsinn.Mit einem Dildo spielte ich an ihrer Fotze, rieb ihr mit den Fingern den gierigen Kitzler,ließ meine Eichel über ihre Perle gleiten und teilte damit ihre schon geschwollenen Schamlippen,langsam drückte ich den Dildo in ihre Fotze und bewegte ihn vorsichtig in ihrem Loch.Immerwieder knabberte ich an ihren abgebundenen Nippel, die sehr empfindlich warenoder biß ihr in den Hals und afyon escort bayan Schulter, ließ meine Zunge über ihre Haut wandern.Ich fickte nun immer schneller ihre Muschi, abwechselnd mit den Fingern und dem Dildo undimmer wenn sie kurz vor dem kommen war, stopte ich das Spiel und wartete bis sie wieder bisschen runter kamm.Dann nahm ich eine Bierflasche in die Hand, der ich einen Fingerrubber über den Hals gezogen hatte und rieb mit dem rauen Gummi ihren Fotzeneingang und ihren Kitzler.Dann schob ich ihr langsam die Flasche ins klatschnasse Loch, sie zuckt extrem zusammen als sie die Kälte spürte und nicht wusste mit was ich sie penetrierte.Aber es machte sie extrem geil, laut stöhnend wand sie sich unter meiner Bearbeitung.Die Bierflasche bekam ich mühelos in ihr geweitetes, geiles Nutzloch, bis der Hals schmerzhaft an ihren Muttermund stieß.Immerwieder bremste ich das Tempo um ihr leiden und das Betteln nach Erlösung länger zu geniessen.Nun wollte ich, daß sie endlich kommt.Ich zog die Flasche heraus und schob ihr vier Finger hinein, mit denen ich sie hart ficktebis sich ihre Fotze heftig zusammen zog und sie mit nem lauten Grunzen heftig zuckend kam.Zufrieden kniete ich mich zwischen ihre gespreizten schenkelrieb meine Eichel an ihrer feueroten Fotze,klopfte mit dem Schwanz auf ihre Schamlippen und den emfindlichen Kitzlerwichste heftig meinen Schwanz bis ich laut rörend ihr die Sahne auf den Bauch spitzte.Die zweite Ladung traf ihren Venushügel, wo sie mich dann daran erinnerte, daß sie noch nicht verhütet.Erschöpft aber glücklich und restlos befriedigt ließ ich mich auf sie sinkenund küsste sie leidenschaftlich.

Ben Esra telefonda seni boaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

  • tags

Related Posts

Got Something To Say:

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

*
*