Der Folterabend

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Der FolterabendEs ist soweit und ich werde von B1 abgeholt und wir 2 fahren zu der Halle. Denn ich soll gleich meinen Folterabend bekommen. Während der Fahrt versicherte mir B1, das ich nur sexuell benutzt werde und es nur Soft-SM geben wird. Da ich die Biker schon etwas besser kenne, konnte ich denen voll vertrauen. Wir kommen an, wo mich die 5 Biker erwarten. B1 erklärte den 5 Biker noch mal die Regeln. „Ihr geht mit der Sau in den Fickraum und dürft euch an ihr sexuell austoben. Was ihr mit ihr macht, überlassen wir euch und wollen es auch nicht wissen. Haltet aber trotzdem die Tabus ein! Ihr könnt mit der Sau evtl. verhandeln, wenn ihr was Extremeres wollt. So lange einer von euch, die Sau benutzt, bleiben die andren drum herum stehen und schauen nur zu.“ Dann erklärten die 5 Biker, dass sie einverstanden sind und schon ging es los.Ich bin nun mit den Biker im Fickraum und musste mich komplett ausziehen. Meine Sachen räumt B5 in den Schrank, damit sie nicht schmutzig oder kaputt gehen. Dann sollte ich mich vor B5 stellen. „Na Du fettes dummes Schwein?!“, sagte B5 zu mir in einem Ton, der mir sehr unheimlich war. Dann begrapschte er mich und lachte mich aus, weil ich so fett sei. Ich sollte mich vor ihm knien und verlangte von mir, dass ich seinen Schritt lecken soll. Nach paar Minuten schubste er mich auf die Matratze und er zieht sein Kombi aus. Sein Schwanz ist schon steif und er rammt ihn in meinen Mund, in dem er auf mir lag und an mir einen Rachenfick ausübt. Da er auf mir liegt, konnte ich mich nicht befreien oder sonst mich irgendwie wehren. Selbst wenn ich mich wehren könnte, dürfte ich das nicht, denn das war mir verboten worden und so lasse ich es über mich ergehen. Der Rachenfick kam mir in dem Moment ewig vor und wollte kein Ende nehmen. Irgendwann schoss eine Ladung Sperma in meinen Mund und B5 verübt weiter den Rachenfick an mir aus. Da er mich noch weiter in den Mund fickte, konnte ich auch nicht gleichzeitig seine Sahne schlucken und so läuft alles an meinen Wangen wieder runter. Irgendwann zieht B5 seinen Schwanz aus meinen Mund raus und schmiert seinen Schwanz an meinen Oberkörper sauber.Dann kam B6 und beschimpfte mich und verlangte, dass ich mich auf den Bauch legen soll. Ich liege nun auf dem Bauch und spüre, wie B6 mich mit mehreren Fingern in meinen Arsch fickte. „Na? Wann wurde das dumme fette Schwein zuletzt gefickt?“, fragte B6 mich und dann schob er seinen Schwanz in meinen Arsch. Ich bekam von B6 einen Fick, der mir sehr wehtat. Ich versuchte B6 zu erklären, das es etwas zu hart sei und B6 stoppte. B6 stellte sich vor mir und fragte, ob ich mich für eine kleine „Bestechung“ so hart ficken lasse. Mir wurde zwar danach der Arsch etwas schmerzhaft anfühlen, aber sonst würde mir nix passieren. Ich stimmte zu und so lasse ich mich weiter so hart von B6 ficken. Nach paar Minuten spürte ich keine Schmerzen mehr, während B6 mich fickt. Dann löste B6 einen Aufschrei los und lässt sich auf mich sinken. Denn er ist in mir gekommen und lässt şirinevler escort den Rest Sperma in mein Poloch laufen. Er zog seinen Schwanz aus mir raus und hält ihn vor meinen Mund. „Los leg es sauber, du Lusche!“, befahl er mir und ich musste seinen Schwanz sauber lecken. Dann lässt er von mir ab…Jetzt durfte B7 mich benutzen. Obwohl ich gerade von B6 hart gefickt wurde, werde ich gleich als erstes von B7 gefickt. Aber er fickt mich sanft und normal. Kurz bevor B7 in meinen Arsch kommt, zieht er seinen Schwanz aus mir raus und hält es vor meinen Gesicht. Ich bekomme eine Riesenladung ins Gesicht gespritzt. B7 lacht mich aus und sagt: „Jetzt sieht die Sau aus, wie ein dreckiges Schwein.“. Die anderen lachten und mir war gar nicht zum lachen. Ich dachte, dass er fertig ist, aber da täuschte ich mich. B7 zieht seine Stiefeln aus und stellt sie vor mir: „Los! Leck das Leder von meinen Stiefeln sauber! Und wehe, die sind nicht sauber genug, dann hat dein Arsch aber Kirmes!“. Auch wenn das Leder furchtbar schmeckt, lecke ich die Stiefeln von B7. Irgendwann war ich fertig. Dann war er fertig mit mir.Nun durfte B8 mich foltern und er fesselt meine Beine und Arme. Dann stellte er mich hin und verlangte von mir, dass ich paar Meter laufen soll. Nur wie soll man mit gefesselten Beinen laufen? Aber genau das wollte B8 von mir, denn er wollte mich verbal fertig machen und so versuche ich paar Schritte zu laufen. Als ich paar Schritte – mit gefesselten Beinen – gelaufen bin, falle ich hin und B8 lacht mich aus. „Du bist so fett, das Du nicht einmal richtig laufen kannst.“, sagte er zu mir und brachte mich fast zum weinen. Auch wenn ich weiß, das die Biker mit mir nur spielen und ich weiß, das mir nix passieren wird, fühlte ich mich elend und wollte am liebsten alles abrechen. Aber irgendwie traute ich mich nicht und so lasse ich mich erstmal weiter von B8 benutzen. Dann musste ich seinen Schwanz blasen, bis er steif geworden ist und er mich damit ficken kann. B8 hat zwar einen Riesenschwanz, aber da mein Loch schon gefickt und besamt wurde, ging sein Kolben gut in meinen Arsch rein. Dann fickt mich B8 durch und pumpt seine Ladung in meinen Arsch. Als er fertig ist, lässt auch von mir ab.Als letztes war B9 dran und klatschte mit der flachen Hand auf meinen Arsch. Mir tat es zwar weh, aber ich konnte nix machen, weil sich B9 auf mir saß. Er machte einfach weiter, bis mein Arsch etwas rot wurde. Dann stand er auf und holte ein paar Dildos. Ich dachte, dass er mich mit den Dingern nacheinander ficken wird, aber er fickte mich erstmal normal mit seinem Schwanz und die Dildos standen noch neben uns. Als er in mir gekommen ist, fickte B9 noch weiter, bis er eine 2. Ladung in meinen Arsch pumpte. Dann schaute zu den anderen Bikern und fragt: „Will jemand noch mal die Sau ficken?“. B5 meldete sich und fickte mich durch. Auch von ihm bekomme ich eine Ladung in meinen Arsch gepumpt. B9 bedankte sich bei B5 und nahm dann die Dildos. Er nahm den ersten Dildo und schob ihn in meinen escort şirinevler Arsch. Dann zog er ihn raus und machte dann mit dem zweiten Dildo das gleiche. Er machte es bei allen 5 Dildos, bis die alle von dem Sperma, der in meinem Arsch waren, schmutzig sind und stellt sie vor meinem Gesicht. Dann stellte er sich auf mir und sagt: „Du leckst jetzt alle Dildos sauber und so lange bleibe ich auf Dir stehen. B5 wird, wenn Du fertig bist, die Dildos kontrollieren. Sind die nachher sauber, gehe ich von Dir runter. Wenn nicht, muss ich dich bestrafen.“. Dann leckte ich die Dildos nacheinander sauber. Ich sagte, dass ich fertig sei und B5 kontrollierte es. „Ja, die Sau hat sie alle sauber geleckt.“, sagt B5 zu B9, der dann von mir runter ging. B9 packte die Dildos weg und verlangte von den anderen, das meine Arme hinter dem Rücken gefesselt sind. Dann wurde ich von B5 und von B6 gefesselt.Während ich dann so gefesselt auf dem Boden liege, sehe ich, wie die Biker sich zusammentun. Leider konnte ich nix hören und so hatte ich ein etwas unschönes Gefühl bei mir. Dann geht B7 raus und kam mit den anderen 4 Bikern – also mit B1, B2, B3 und B4 – wieder rein. B9 sagt zu B1: „Wir haben die Sau geil benutzt und würden gerne, das ihr mit und 1x den Bukake machen.“. Die anderen Biker und ich guckten erstmal dumm aus der Wäsche und wussten nicht, was B9 meinte. B3 merkte gleich, was B9 meinte und klärte uns auf. Denn B9 hat das Wort „Bukake“ in Deutsch ausgesprochen und nicht in Englisch, wie es richtig ist. Die Biker waren einverstanden und so musste ich vor den Biker auf die Knie gehen. Dann stellten sich die Biker vor mir und holten sich nacheinander einen runter. Dann bekam ich 9 Ladungen ins Gesicht gespritzt. Manchmal bekam ich 2 Ladungen gleichzeitig ins Gesicht und 1x sogar 3 Ladungen gleichzeitig. Jedes mal wenn ein Schwanz gespritzt hat, bekam ich einen Schwanz in den Mund geschoben und musste es daran saugen, bis die letzten Tropfen raus kamen. Als ich 9x ins Gesicht gespritzt wurde und ich 9x die Schwänze leer gesaugt habe, gingen B2, B3 und B4 wieder raus. B1 blieb noch kurz da uns sagte: „Ihr könnt noch 1 Stunde die Sau benutzen und foltern. Ihr müsst aber die Stunde nicht voll ausnutzen. Wenn die Stunde rum ist oder ihr allgemein fertig seid, mit der Sau, dann kommt ihr mit der Sau in die Halle. Die Sau muss nackt und gefesselt sein.“. Dann ging B1 raus und lies mich mit den 5 Biker wieder alleine.B5 legte mich auf dem Boden und verlangte von mir, das ich von allen die Füße lecke und küsse. Die Biker stellten sich im Halbkreis auf und ich robbte von einem Biker-Fuss zum anderen. Dabei küsse und lecke ich sie ab. Da die Füße bis kurz vorher noch in den Stiefeln und Socken waren, war es alles andere als schön. Als ich fertig bin, fragt B7: „Wer wixt jetzt von der Sau den Minischwanz? Und was machen wir dann mit der Sahne?“. B8 meldete sich und machte sich gleich an meinen Schwanz ran. Während er mich so etwas unsanft abwixt, bespuckte er mich ins Gesicht. şirinevler escort bayan Mir war in dem Moment alles egal und hoffte, das alles gleich vorbei sei. Aber jedes mal wenn ich kurz vor dem spritzen bin, hört B8 auf und machte ne kurze Pause. Dann fing er wieder von vorne an und dabei spuckt mir einer der Biker mir ins Gesicht. Beim 5. Durchgang macht B8 bis zum Ende und holt alles raus aus mir. Meine Ladung Sperma, was er in seinen Händen aufgefangen hat, schmiert er über meine Brust und dann verlangte er von mir, das ich seine Hände sauber lecke. „Ich habe Dir einen geilen Handjob verpasst und dafür machst Du meine Hände sauber!“, sagte zu mir.Als ich fertig bin, helfen mir die Biker auf die Biker, denn ich bin noch gefesselt und kann nicht alleine aufstehen. Gefesselt, benutzt und nackt, schleppen mich die 5 Biker in die Halle, wo die anderen 4 Biker auf uns warten. „Wir sind fertig mit der Sau! Ihr könnt sie gerne wieder haben.“, sagt B5 und gibt mich an B1 weiter. B1 und B3 gehen mit mir in den Waschraum und machen mich dort sauber. Während die 2 mich mit warmen Wasser und Seife sauber machen, bleibe ich noch gefesselt. Ich frage vorsichtig, wann ich von den Fesseln befreit werde. „Das wirst Du schon merken und jetzt Maul halten oder wir 2 verpassen Dir einen Rachenfick, die Du nie wieder vergessen wirst!“, sagt B3 in einem strengen Ton zu mir. Aus Angst vor den Rachenfick blieb ich still. Irgendwann waren die 2 fertig mit mir und wir 3 gehen wieder zurück in die Halle. B5 hat, während ich sauber gemacht wurde, meine Sachen geholt. Meine Fesseln werden nun von B1 entfernt und ich durfte mich anziehen. Ich war erleichtert, dass es nun vorbei ist. Dann kommen B2 und B4 mit je einer Kiste zu mir. B5 sagt zu mir: „Eigentlich solltest Du ja nur eine Belohnung bekommen, aber weil wir Dich mögen und wir dich so extrem benutzen und demütigen durften, haben wir entschieden, die Belohnung zu verdoppeln.Dann noch Zeit war, saß ich mit den Biker am Tisch und hab noch was getrunken. Ich wurde gefragt, wie es mir gefallen hat. Ohne es zu sagen, wer was mit mir gemacht hat, sagte ich, das schon sehr heftig war, aber trotzdem geil war. B1 setzte sich dann neben mir und erklärte mir, das die Biker im Spätsommer ein Jubiläum haben. Denn die Biker kennen sich dann schon 15 Jahre. Paar Tage dann, würden die gerne es mit mir feiern. Ich soll dann für denen der Sexsklave sein, denn die Biker immer ficken können, wann und so oft sie es wollen. Also ich muss immer den Arsch für sie hinhalten. Folter oder ähnliches wird es nicht geben. Ich sage, dass ich es geil finde, wenn ich 1x der Sexsklave von so einer geilen Bikergruppe bin. Dann war es Zeit, dass ich wieder nach Hause gebracht werde. Ich durfte mir aussuche, wer mich nach Hause fahren darf. Ich entschied mich für B2, weil er den schönsten Leberkombi anhatte. So fuhr ich mit B2 nach Hause. Wir kamen bei mir an. B2 ging mit mir noch rein und fragte mich, ob ich noch einen Fick vertragen würde. Ich sagte: „Ja – aber nur, wenn Du mich normal fickst.“ B2 versprach es und fickte mich sanft durch. Mein Sperma, was er mir in den Arsch gepumpt hat, leckte er wieder aus meinen Arsch raus. Als er fertig ist, verabschieden wir uns noch, mit Zungenkuss und dann ist B2 gegangen…

Ben Esra telefonda seni boaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

  • tags

Related Posts

Got Something To Say:

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

*
*