“Après-Ski” mit Nadja (1-3)

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

“Après-Ski” mit Nadja (1-3)Nadjas Mutter (1)Auf dem Weg zum Badezimmer musste ich an dem Zimmer von Nadjas Mutter vorbei. Die Tür zu ihrem Schlafzimmer stand einen spalt offen und ich dachte mir ich erhasche mal einen Blick. Ihre Mutter war die geilste MILF und ich dachte, vielleicht könnte ich etwas sehen. Ich dachte weiter vielleicht schläft sie nackt und die Decke ist verrutscht und ich hätte etwas für meine Phantasie später. Ich stellte mich also an die Tür und schaute durch den Spalt. Ich sah das noch ein leichtes Licht brannte, also musste ich vorsichtig sein. Ich sah schon bevor ich richtig schaute das der Spalt nur einen Blick auf einen Kleiderschrank ermöglichte und wollte mich schon wieder abwenden und weiter gehen. Doch als ich genauer hin schaute sah ich das der Schrank einen großen Spiegel hatte und was ich da sah übertraf alle meine Erwartungen. Mir fiel das Kinn runter was ich das sah.Ich stand eng an der Tür schaute in den Spiegel des Schrankes und sah darin Nadjas Mutter Inge. Sie lag nackt auf dem Bett mit dem Rücken angelehnt an die Rücklehne. Ihre Beine waren gespreizt und in einer Hand hielt sie einen riesen Dildo, der so aussah wie ein echter Schwanz. Inge hatte genauso große Titten wie Nadja und sie standen ebenfalls perfekt da. Ihr Körper war schlank und sie war komplett rasiert an der Fotze. „Was eine geile MILF, rammt die sich den riesen Dildo in die Fotze“ dachte ich mir. Ich hörte sie leise stöhnen und plötzlich griff sie zu einem kleinen Vibrator und hielt ihn sich an den Kitzler. Sie stöhnte auf und stieß sich den riesen Dildo fester und tiefer in die Grotte. Es sah so geil aus wie die MILF mit breiten Beinen da lag und sich die Fotze bearbeitet. Sie stöhnte immer mehr und fing plötzlich an zu zucken und bekam einen Orgasmus. Mein Schwanz stand schon wieder von diesem Anblick und ich dachte „Misst, jetzt ist die schon fertig. Ich hätte mir gerne einen gewichst dabei“.Sie legte ihr Spielzeug bei Seite und setzte sich an die Bettkannte. Das war mein Zeichen weiter zu gehen bevor sie mich erwischt. Völlig in Gedanken ging ich Richtung Bad. Dort angekommen ging ich direkt zur Toilette und vergas dabei die Tür zu schließen. Zu Hause bei mir machte ich das auch nicht. Ich wohnte ja alleine. Ich stand nun vor der Toilette und wartete bis mein Schwanz sich beruhigt hatte. Ich wollte nicht das ganze Bad versauen und mit einem harte Schwanz pissen. Ich war ja schließlich zu besuch. Plötzlich merkte ich wie zwei arme sich um meine Hüfte nach vorne schlangen und sich zwei Brüste in meinen Rücken stießen. Ich dachte es wäre Nadja die aufgewacht war, weil ich weg war und ich sagte „Na stehst du auf Natursekt oder willst du mir nur helfen?“. Da antwortete eine Stimme „Hm, beides“.Ich erschrak mich und zuckte zusammen. Es war nicht die stimme von Nadja, sondern von ihrer Mutter. Ich dreht mich reflexartig um und verdeckte meinen Schwanz und sagte „Oh Frau Müller, es tut mir leid ich wusste nicht, dass sie es sind“. Sie war komplett nackt und schaute mich von unten nach oben an und sagte „Ich bin Inge. Schon vergessen? Wohnst du zu Hause am Hang oder warum hast du die Tür nicht zu gemacht?“. Ich sagte ihr das es mir leid tun würde und schaute unabsichtlich ihren ganzen Körper an. Sie merkte das und fragte „Na gefällt dir was du siehst? Bin ich eine MILF oder wie nennt ihr das?“. Ich war völlig perplex von ihrer Frage und sagte „Ja sie, äh, du siehst sehr gut aus“. Sie grinste und fragte nochmal „Und bin ich eine MILF“. Ich war irgendwie verlegen und wollte das nicht sagen aber ich tat es dann doch „Ja du bist eine geile MILF“.Inge bedankte sich und fragte mich dann wie lange ich schon hier im Bad wäre. Ich fand die frage merkwürdig aber sagte das ich eben gerade rein gekommen wäre. Ich merkte schnell das es eigentlich die falsche Antwort gewesen war. „Soso, eben gerade. Bist du eben an meinem Schlafzimmer vorbei gekommen und hast rein geschaut?“. Ich wurde rot und wusste nicht was ich sagen soll aber ich wollte ehrlich sein und stotterte „Ja, kann sein das ich vielleicht kurz rein geschaut habe“. Inge antwortete „Soso, kurz reingeschaut? Und was hast du gesehen?“. „Nichts“ schoss es wie aus der Pistole aus mir raus und sie entgegnete wieder „Nichts? Sicher? Also hast du nicht gesehen wie ich mir einen großen Dildo in meine enge Fotze geschoben habe“. Ich war etwas geschockt aber ich dachte mir warum abstreiten „Doch das habe ich gesehen“. Darauf sagte Inge „Und hat es dich geil gemacht?“. Ich nickte und sagte „Ja das hat es“. „Und hast du dir einen dabei gewichst?“. Mein Kopf wurde wieder rot und ich sagte ihr das ich das nicht getan hatte und sie fragte weiter „Schade, willst du gerne wichsen, wenn ich mir den Dildo in die Fotze ramme?“.Ich war komplett überfordert. Zum einen wollte ich natürlich und noch viel mehr aber sie war die Mutter von Nadja. Ich konnte in diesem Moment nicht antworten. Sie schaute mich an, grinste und sagte „Ich bin mir sicher du willst. Und ich will es auch“. Ich schaute fragend und sagte „Ich verstehe nicht“ und sie antwortete mir „Ich will das du dir einen wichst wehrend ich mir einen Dildo in die Fotze ramme“. Ich hatte die letzte Zeit schon viel erlebt und eigentlich machte mir sowas nicht mehr viel aus aber sie war die Mutter von Nadja und es kam mir so vor als wäre das nochmal eine ganz andere Stufe. Andererseits dachte ich mir, dass ich sonst auch immer es einfach habe laufen lassen und schaute was passierte und ich dachte mir mach es einfach hier auch. Ich riss mich zusammen und sagte dann ganz cool „OK, ich wichse mir einen, wenn du dir einen Dildo in die Fotze rammst, gehen wir in dein Schlafzimmer?“.Inga grinste, ging zur Tür und schloss sie ab. Dann ging sie zu einem Schrank und nahm ein Kiste heraus und öffnete sie. In der Kiste waren zig Dildos, Vibratoren und andere Toys. Sie schaute mich an und sagte „Nein das müssen wir nicht, das können wir hier machen“ und nahm sich einen Dildo raus der genauso aussah wie der den sie vorhin hatte. Sie nahm ein Handtuch und legte es auf den Boden vor der Wand. Dann setzte sie sich drauf und lehnte sich mit dem Rücken gegen die Wand. Sie spreizte die Beine und fuhr sich mit dem Dildo durch die Spalte. Dann sagte sie „Komm setzt dich entspannt hin und zieh dich vorher aus“. Ich tat es und setzte mich auf einen Stuhl direkt vor Inge. Sie nahm den Dildo und führte sich ihn an den Mund, öffnete ihn und schob ihn ganz langsam tief in ihren Rachen. Mein Schwanz stand schon wieder von dem Anblick. Sie nahm den Dildo aus dem Mund und sagte „Dein Schwanz ist aber auch nicht kleiner als der Dildo, komm fang an. Wichs dir einen“. Ich fing an mir einen zu wichsen und Inge steckte sich den Dildo in die Fotze.Sie schob sich den Dildo bis zum Anschlag in ihre Fickgrotte und massierte sich mit der anderen Hand ihre geilen Titten. Ich schaute sie dabei genau an und wichste mir den Schwanz. Sie fing an zu stöhnen und es machte mich noch geiler. Ihre Hand schob den Dildo immer fester und schneller in ihre Fotze und sie hechelte laut. Ich merkte das sie kurz vor einem Orgasmus war. „Die kommt ja genauso schnell wie ihre Tochter. Muss vererbt sein“ dachte ich mir. Ich wollte nicht unbedingt mir auf den Bauch spritzen also stellte ich mich vor sie und wichste meinen Schwanz weiter. Sie sah es und sagte „Na du kleiner Wichser, willst du mich voll spritzen? Willst du der geilen MILF auf die Titten spritzen?“ ich sagte ihr „Ja ich spritz dir meine Ficksahne schön auf deine MILF Titten“. Sie stöhnte nun laut auf und begann zu zucken. Ich wollte zeitgleich mit ihrem Orgasmus ihr auf die Titten spritzen also gab ich gas.Sie stöhnte „Oh Gott“ und bekam und weiterem Stöhnen und zucken einen Orgasmus. Ich legte denizli escort auch noch mal zu bis mir die Ficksoße aus meinem Schwanz spritzte direkt auf ihre Titten. Ich stieß eine riesen Ladung aus meinem Schwanz raus und Inge zuckte kurz zusammen als diese auf ihren Titten landeten. Als sie sich wieder beruhigt hatte schaute sie sich ihre Titten an und sagte „Eigentlich zu schade, um es weg zu wischen“ im gleichen Atemzug hob sie ihre Titten Richtung Mund und leckte sich die Ficksoße von den Titten. Dann sagte sie ich soll näher kommen und sie nahm meinen Schwanz in den Mund, saugte mir den Rest raus und lutschte ihn sauber.Mein Schwanz hing schlaff an mir runter und ich setzte mich erst mal auf den Stuhl. Inge saß noch angelehnt an der Wand und neben ihr lag der Dildo. Sie streichelte sich noch genüsslich eine Weile selbst und ich schaute ihr dabei zu. Sie hörte auf sich zu streicheln und fragte mich „Und ist es geil auf eine MILF zu wichsen. Bin ich eine gute Wichsvorlage?“. Ich nickte mit dem Kopf und lächelte. Dann fragte sie weiter „Weswegen wolltest du eigentlich ins Bad?“. Ich antwortete ihr das ich eigentlich auf die Toilette wollte zum pinkeln. Sie sagte „Oh, musst du jetzt nicht mehr?“. In dem gleichen Moment als sie das sagte spürte ich meine Blase wieder und ich musste wirklich dringend. Ich antwortete ihr „Ja doch, eigentlich auch ganz dringend“. Sie lächelte mich an und fragte „Willst du der kleinen geilen MILF dann nicht auch mal auf die Titten pissen, wenn du schon drauf gespritzt hast?“. In dem Moment dachte ich „Es geht schon wieder los“. Na klar wollte ich das und ich stellte mich wieder vor sie, hielt mein Schwanz hin und fing an es laufen zu lassen.Erst kam nur es nur sehr langsam aber dann schoss es raus wie aus einem Strahl. Sie erschrak und sagte „Hey, du kannst mich trotzdem vorwarnen“. Ich grinste nur und verteilte meinen goldenen Saft über ihre Titten. Ich dachte mir „All in“ und zielte nun höher und der Saft klatschte an ihrem Hals nach oben bis zum Kinn. Sie öffnete den Mund und ich pisste ihr meinen goldenen Saft direkt in die Kehle. Sie ließ ihren Mund volllaufen und schluckte dann alles runter. Der Rest lief ihr wieder am Hals hinunter über ihre Titten bis zu ihrer Fotze. Sie massierte sich dabei den Kitzler und stöhnte. Als ich alles aus mir raus hatte, ging ich etwas runter und steckte ihr meinen Schwanz in den Mund und sie lutschte und saugte mir den restlichen Saft aus dem Schwanz und machte ihn sauber.Ich schaute sie an und sagte „Frau Müller du bist ne geile MILF“. Sie gab mir einen Klapps und sagte „Nenn mich nicht Frau Müller, obwohl es mich irgendwie anturnt“.

Ben Esra telefonda seni boaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

  • tags

Related Posts

Got Something To Say:

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

*
*